So sieht der Mercedes-Benz S 500 Plug-In Hybrid aus

(14.07.2013)

Auf der IAA im September will Mercedes-Benz die Plug-In Hybridvariante der S-Klasse (222) präsentieren.

Der Mercedes-Benz S 500 Plug-In Hybrid. Bildquelle: http://www.caradvice.com.au//
Der Mercedes-Benz S 500 Plug-In Hybrid. Bildquelle: http://www.caradvice.com.au//

Der Mercedes S 500 Plug-In Hybrid wird auf Basis eines 6-Zylinders in Großserie produziert werden, laut des Autobauers handelt es sich um das erste 3-Liter-Auto (nach NEFZ) der Oberklasse, der CO2-Ausstoß soll weniger als 75 g/km betragen.

Vor Kurzem sind bereits die ersten Bilder der kommenden Oberklasse-Hybrid-Limousine im Netz aufgetaucht, bei den technischen Daten ist nur bekannt, dass der Benzinmotor 245 kW (333 PS) leistet und über 480 Nm Drehmoment verfügt.
Über den elektrischen Teil des Antrieb gibt es nur Gerüchte, soll soll die rein elektrische Reichweite mindestens 30 Kilometer betragen und die elektrische Höchstgeschwindigkeit soll bei 120 km/h liegen.
Als Stromspeicher soll eine Batterieeinheit (8,7 kWh) von dem Automobilzulieferer Magna zum Einsatz kommen.

Wie für ein Plug-In Hybridauto (externer Link) typisch kann man das Fahrzeug auch über eine Ladestation mit einem Normstecker oder über eine normale Haushaltssteckdose aufladen. Die Anschlüsse zum Aufladen sind in der Heckklappe untergebracht.

Bei der neuen S-Klasse Plug-In Hybrid handelt es sich um eine konsequente Weiterführung des Konzeptfahrzeuges S 500 Plug-In Hybrid der vorherigen Baureihe 221, dieses Fahrzeug wurde bereits im Jahr 2009 auf der IAA vorgestellt.
Das damals vorgestellte Konzeptauto verfügte auch über einen V6-Benziner, als Elektromotor kam ein 44kW (60 PS) Elektromotor und eine Batterie mit Lithium-Ionen Akkuzellen mit mehr als 10 kWh Speicherkapazität zum Einsatz.

Via: Mercedes-Benz-Passion

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
So sieht der Mercedes-Benz S 500 Plug-In Hybrid aus, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Comments

comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen