Die Autoantenne bekommt immer mehr Aufgaben

Früher waren die Autoantennen silber und lang – mittlerweile werden sie immer kleiner und übernehmen immer mehr Aufgaben.

Citroën C4 Cactus. Bildquelle: Citroën
Auch im Jahr 2015 benötigen Autos noch Antennen. Citroën C4 Cactus. Bildquelle: Citroën

In den letzten Jahren sind die Antennen immer kleiner geworden, mittlerweile können sie sogar fast unsichtbar in Scheiben oder Spiegeln verbaut werden. Früher dienten die Autoantennen hauptsächlich dazu, einen guten Radioempfang zu gewährleisten – auch hat es sich in der Regel um einfache Teleskopantennen zu zirka 20 Euro gehandelt. Heutzutage sind diese kürzer, sie werden mit Kunststoff ummantelt oder sie sehen wie Haifischflossen aus. Falls man sie überhaupt noch auf den ersten Blick sieht, denn sie sind immer häufiger in der Scheibe oder in einem der Spiegel verbaut.

Dabei stehen die Scheibenantennen der Leistung einer Stabantenne in nichts nach, denn mehrere Scheibenempfangsdrähte können zu einer Antenne verbunden werden, was sich auch positiv auf die Empfangsleistung auswirkt. Nebenbei gesagt ist die Qualität des Radioempfangs unabhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit, denn oft schmälert einfach nur das lautere Fahrgeräusch den Musikhörgenuss.

In den modernen Fahrzeugen gibt es immer mehr Systeme, welche mit der Außenwelt kommunizieren. Dazu gehören zum Beispiel UMTS-, LTE und WLan- unterstützte Geräte, wie zum Beispiel Smartphones, Tablet-PCs, Handys, usw. Auch sollen die PKWs der Zukunft mit der Umwelt kommunizieren, also mit anderen Fahrzeugen, Ampeln, etc. So arbeiten Forscher daran, dass Autos zum Beispiel mit Verkehrsampeln oder mit den übrigen PKW kommunizieren können. Diese Systeme werden ›Car-to-car‹ oder »Car-to-Infrastructurè« genannt, da hier ein anderer Frequenzbereich eingesetzt wird, müssen auch die Autoantennen darauf abgestimmt werden. Auch wenn die alten Teleskopantennen einen gewissen Charme haben, so wurden sie leider viel zu oft gestohlen oder umgeknickt. Daher bleibt mit den modernen Antennen den Autofahrern eine Sorge erspart: Nämlich der allzu leichte Vandalismus am PKW.

Und man darf auch nicht den Designaspekt aus dem Auge verlieren, denn so würde ein modernes Auto mit einer altmodischen Antenne doch etwas seltsam aussehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Die Autoantenne bekommt immer mehr Aufgaben, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Comments

comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen