Studie: SUV werden immer beliebter und die Klimaanlage immer wichtiger

Fast jeder fünfte Deutsche will sich als nächstes einen SUV kaufen, damit haben die Crossovermodelle den Sportwagen den ersten Rang abgelaufen.

Das Plug-In Hybridauto BMW X5 e-Drive. Bildquelle: BMW
Das Plug-In Hybridauto BMW X5 e-Drive. Bildquelle: BMW

Früher wollten viele Menschen einen Sportwagen fahren, nun sind die SUV die begehrten Modelle geworden.

Wenn sich die Deutschen ein Auto ihrer Wahl kaufen könnten, würden sich die meisten für ein Sport Utility Vehicle (SUV) entscheiden.
Aus ökologischen Gründen wollen die Deutschen nicht auf Fahrspaß
verzichten. Doch Nachhaltigkeit und Traumwagen müssen sich nicht
ausschließen. Viele Autohersteller entwickeln mittlerweile auch
Elektro-SUVs, dazu gehören zum Beispiel das Elektroauto Tesla Model X oder das Plug-In Hybridauto Mitsubishi Outlander.

Hinter den sportlichen Modellen folgt eine überraschend bodenständige
Variante: der Mittelklassewagen. Selbst wenn Geld keine Rolle spielt,
würden 15 Prozent eine ganz normale Limousine kaufen. Der praktische
Kombi ist mit zwölf Prozent ebenfalls beliebt. Tatsächlich liebäugelt
jeder sechste Bundesbürger derzeit mit einem neuen Auto. Davon planen
58 Prozent über 12.500 Euro ein, jeder Zehnte würde sogar 37.500
Euro und mehr ausgeben

Damit hat das SUV dem Sportwagen den Platz 1 streitig gemacht:

Studie SUV werden immer beliebter und die Klimaanlage immer wichtiger

Durchschnittlich will ein Autokäufer 12.500 Euro und mehr für ein neues Auto ausgeben, die Klimaanlage gehört zu den beliebtesten Extras.

An Extras wird nicht gespart – vor allem nicht am Klima

Für Extras sind die Deutschen gern bereit, den gesetzten Budgetrahmen zu erweitern. Das beliebteste Extra ist die Klimaanlage mit 59 Prozent der Nennungen. Im Vergleich zum Vorjahr hat diese Sonderausstattung um zwölf Prozentpunkte dazu gewonnen. Das Innenklima wird den Bundesbürgern beim Autofahren scheinbar immer
wichtiger. So ist 40 Prozent der Befragten auch eine Sitzheizung noch so wichtig, dass sie Mehrkosten in Kauf nehmen würden (+ 10 Prozentpunkte). Damit liegt dieses Extra noch knapp vor einem integrierten Navigationssystem (39 Prozent). Eine Standheizung würde immerhin noch jeder dritte Deutsche in die Ausstattung aufnehmen (+8 Prozent).

Details zur Befragung

An der Umfrage »Automobilität 2015« der CreditPlus Bank AG haben sich
1.009 Bundesbürger beteiligt. Die Befragungen wurden im Frühjahr 2015
online vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt. Die
Ergebnisse sind repräsentativ hochgerechnet.

Via: Presseartikel von Creditplus

Comments

comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen