Was man beachten sollte, wenn man Kompletträder über das Internet bestellt

Wer für sein Auto neue Reifen braucht, kann sich bequem über das Internet Kompletträder bestellen. Diese haben den Vorteil, dass man diese einfach zu Hause an seinen PKW montieren kann.

Reifenwechsel auf der Straße. Bildquelle: #116475562 | © nikolaborovic88 - Fotolia.com
Reifenwechsel auf der Straße. Bildquelle: #116475562 | © nikolaborovic88 – Fotolia.com

Die Reifen gehören zu den klassischen Verschleißteilen beim Auto, allerdings sind diese auch für die Sicherheit unabdingbar, denn wenn man mit abgefahrenen Reifen fährt, kann man schnell samt Auto im Grab(en) landen.

Wer sich einen Satz neuer Reifen bestellt, möchte vielleicht auch gleich neue Felgen haben.
Praktischerweise kann man beides bereits fertig montiert kaufen.

Der Bestellvorgang über das Internet funktioniert relativ einfach und man hat eine große Auswahl an Sommerreifen mit Stahl- oder Alufelge, Winterreifen mit Stahl- oder Alufelge und auch Ganzjahresreifen mit Stahl- oder Alufelge.

Bei dem Anbieter komplettraeder24.ch wählt man zum Beispiel zuerst die gewünschte Reifenart und dann die Automarke aus, anschließend gibt man das Fahrzeugmodell und je nach Autohersteller noch ein paar andere Daten über ein Dropdown-Menü ein.

Wer ein Auto mit einem Reifendruckkontrollsystem fährt, sollte an dieser Stelle wissen, ob der PKW über ein direktes Reifenkontrollsystem (RDKS) verfügt, denn dann müssen die neuen Reifen mit den passenden Reifendrucksensor ausgestattet werden.

Viele Onlinehändler bieten die Sensoren bereits montiert an, allerdings müssen die Kontrollsensoren noch aktiviert werden – dies kann gegebenenfalls ein Reifenservice vor Ort übernehmen.

Wenn ein indirektes Reifendruckkontrollsystem vorhanden ist, wird der Reifendruck über Sensoren des Anti-Blockiersystems (ABS) ermittelt. Bei solchen Fahrzeugen sind keine Sensoren in den Reifen notwendig.

Manche Onlineshops schicken die Ware ohne Versandkosten zu berechnen, hier kann man daher auch noch etwas Geld sparen.

Wenn die neuen Komplettreifen dann zu Hause sind, kann man diese sofort montieren. Hierfür benötigt man dann einen Wagenheber und am besten einen Drehmomentschlüssel. Wie bei jedem Reifenwechsel gilt auch hier, dass man die Schrauben nach 50 bis 100 Kilometer noch einmal nachziehen sollte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Comments

comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen