Ratschläge für den Autoverkauf

Irgendwann steht jeder an dem Punkt, an dem der Verkauf des Autos ansteht. Hierfür gibt es zahlreiche Gründe. Das Auto ist kaputt, zu klein oder es ist einfach Zeit für ein neues Fahrzeug. Ganz egal warum das Auto verkauft wird, es gibt immer einige Dinge zu beachten.

Ein Auto in einer Werkstatt. Photo by Damir Kopezhanov on Unsplash
Ein Auto in einer Werkstatt. Photo by Damir Kopezhanov on Unsplash

Gebrauchtwagen sind sehr beliebt. Aber auch hier treiben sich immer wieder schwarze Schafe rum. Nicht selten kann der Verkauf also schnell zu einer unangenehmen Sache werden. Diese Ratschläge sollen das Verkaufen ein wenig einfacher und vor allem sicherer machen.

Die besten Tipps für den Autoverkauf

Bevor es an den eigentlichen Verkauf geht, sollten die Mängel bekannt sein. Eine ordentliche Bestandsaufnahme mithilfe eines Fachmannes ist niemals verkehrt. Auf diese Weise wird beim Verkauf nichts verschwiegen. Die Mängel sollten immer mit angegeben werden. Zwar haften Verkäufer bei einem privaten Verkauf nicht, dennoch kann es sehr viel Ärger mit sich bringen, wenn Schäden oder anderes wissentlich verschwiegen werden.

Es ist auch sinnvoll, das Auto vor dem Verkauf zu reinigen. Saubere Autos erzielen einen höheren Preis. Die Innen- und Außenreinigung sollte daher auf jeden Fall vom alten Besitzer durchgeführt werden. Verkauft werden kann das Auto zum Beispiel über unterschiedliche online Händler, Plattformen oder auch mit einem einfachen Verkaufsschild am Auto selber. Hier spielen Bilder und die Daten eine wichtige Rolle.

Je genau das Auto in der Anzeige beschrieben und dargestellt wird, desto schnell finden sich die passenden Interessenten. Natürlich sollte auch der Preis dem Zustand des Autos gerecht werden. Zu niedrig darf der Verkaufspreis nicht sein. Das lockt viele Betrüger an. Mithilfe von unterschiedlichen Vergleichen ist das aktuelle Preisniveau schnell zu ermitteln. Am besten ist es, wenn ein gewisser Handlungsspielraum vorhanden ist.

In manchen Fällen möchten Interessenten eine Probefahrt machen. Hierbei sollte der Verkäufer und nach Möglichkeit noch eine dritte bekannte Person dabei sein. Niemals das Auto alleine dem Interessenten zur Verfügung stellen. Ist der passenden Käufer gefunden, dann müssen beide Seiten sich absichern. Neben der Übergabe der Zulassungsbescheinigung und den Nachweisen über TÜV oder Wartung ist auch der Kaufvertrag für das Auto sehr wichtig.

Hier werden nicht nur die Daten, sondern auch eventuelle Mängel, der Kaufpreis und andere Sondervereinbarungen schriftlich festgehalten. Sowohl der Käufer als auch der Verkäufer brauchen dieses Formular.

Comments

comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen